Erstkommunionkinder stellten sich vor

   Furth. Am vergangenen Freitag feierte die Kirchengemeinde Maria Lichtmess, das Fest zur Darstellung des Herrn im Tempel, 40 Tage nach Weihnachten. Während des Gottesdienstes fand die Vorstellung der 19 Erstkommunionkinder und Segnung der Kerzen statt, welche im Verlauf des Kirchenjahres gebraucht werden. Zur liturgischen Eröffnung erinnerten die Kinder an wichtige Kerzen wie zum Beispiel bei der Taufer, zur Erstkommunion oder Hochzeit. „Alle Kerzen erinnern uns daran, dass Jesus das Licht der Welt ist“, so Pfarrer Winderl und fügte hinzu: „Gott will unser Leben hell machen.“ Nach dem Evangelium wurde an fünf Standbildern (Schattenspiel) die Darstellung Jesu im Tempel versinnbildlicht. Anschließend stellten sich die Kinder vor und erneuerten das Taufversprechen.

Vorstellung der Erstkommunionkinder

Die angehenden Erstkommunikanten mit Pfarrer Thomas Winderl.

Anmeldung