Allerheiligen und Allerseelen

Die geplanten Gottesdienste entnehmen Sie bitte der Gottesdienstordnung. Bitte informieren Sie sich über die Homepage über kurzfristige Änderungen, die möglicherweise wegen staatlicher oder kirchlicher Vorgaben vorgenommen werden müssen. Momentan ändern sich aufgrund der teilweise stark steigenden Zahlen im Landkreis Landshut die Vorgaben sehr schnell. Vorgaben, die vom Landkreis aktuell und anlassbezogen erlassen werden, setzen möglicherweise die diözesanen Richtlinien außer Kraft.
Sie sind herzlich eingeladen, dass Sie um Allerheiligen / Allerseelen das Grab Ihrer lieben Verstorbenen besuchen und für sie beten, auch wenn Sie an keinem öffentlichen Gottesdienst, wo eine große Ansammlung von Menschen zu erwarten ist, teilnehmen möchten. Nehmen Sie auf jeden Fall Weihwasser mit zum Grab und besprengen dieses als Zeichen der Hoffnung auf das ewige Leben, das uns in der Taufe zugesagt wurde. Eine Andacht für das persönliche Gebet ist diesem Pfarrbrief beigelegt.
Das Totengedenken am Allerheiligen-Nachmittag findet nach Stand 20.10. jeweils auf den Friedhöfen in Furth und Schatzhofen ohne Teilnahmebegrenzung im Freien statt. Eine Andacht in der Kirche ist wegen der geringen Platzkapazität nicht möglich. Die Segnung der Gräber am Kirchenfriedhof Furth findet ohne Beteiligung der Öffentlichkeit statt.
Auf jeden Fall werden Pfarrer Winderl und Diakon Erber die Gräber auf den Friedhöfen in Furth und Schatzhofen segnen. Ob dies wie geplant zu einem bestimmten Zeitpunkt öffentlich stattfinden wird oder ohne öffentliche Beteiligung vorgenommen wird, hängt von den tagesaktuellen staatlichen und kirchlichen Vorgaben ab.
Egal in welcher Form Allerheiligen begangen werden wird: Bitte achten Sie unbedingt auf die Hygiene- und Abstandsregeln. Um sich selber und andere zu schützen wird dringend das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes empfohlen, wo der Mindestabstand von 1,5m nicht eingehalten werden kann, ist dies verpflichtend.
Wer in diesen schwierigen Zeiten auf sich und den anderen schaut, erfüllt das Gebot der Eigen- und Nächstenliebe, das uns Christen neben der Gottesliebe ins Herz eingeschrieben sein sollte.

Anmeldung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok