Neuer Pfarrer wandert nach Furth

7a2392f0 7d0d 45ab 8aa7 3134f52c1da5„2 Tage – 68 Kilometer – Familiy and friends!“ – Unter diesem Motto machten sich am Freitag, 27. August eine Gruppe von 14 Pilger im Norden Regensburg zu Fuß Richtung Furth auf. Der neue Pfarradministrator von Furth, Martin Popp, ging zu Fuß aus seiner bisherigen Kaplansstelle, St. Konrad in Regensburg nach Furth. Mit dem Pilgersegen durch Stadtpfarrer Thomas Eckert ging es am ersten Tag bis nach Niederleierndorf. Dort machte sich die Gruppe am nächsten Tag auf – begleitet von den beiden Schatzhofener Maria Metz und Reinhard Stanglmeier die verbliebenen 37 Kilometer zu marschieren. Für Überraschung sorgte die spontane Zollstation, die Thomas Ebeling, Landrat des Heimatlandkreises des neuen Pfarrers, Schwandorf, zur Bier- und Brezenversorgung der Gruppe eingerichtet hat.

Am Spätnachmittag des Samstags erreichte die Pilgergruppe von mittlerweile über 30 Freunden und Angehörigen des neuen Pfarrers Anglhub, wo Pfarrgemeinderäte und Kirchenverwaltungen bereits mit einer Grillfeier die Gruppe erwartete.Nach einer Stärkung ging es nach Schatzhofen, die Gruppe konnte dort die vom Glockengeläut eingehäulte Kirche umgehen. Um ca. 18.00h war das Ziel erreicht: Nach einem Abschlussgebet und Begrüßungsworten von PGR-Sprecher Dr. Willi Kratzer ging es zum Sektempfang ins Pfarrhaus.IMG 4369441d594c 10ff 4447 91ca 54b5c57bb773e052401e f81a 4932 b9ce 8ecc51ac066b788ca4a7 ec0f 49d8 94bf cf47086f385d35aa3816 98d8 4c5f b33b a40e730e5a9f39b9136f e65d 47bb b8a1 2011b56c35d2 1

Anmeldung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok